EntgiftungBei chronischen Erkrankungen wird Ihr Körper mit den vielen Belastungen, denen er ständig ausgesetzt ist, sei es durch die Umwelt oder durch das Essen, nicht mehr fertig, und versucht  sich selbst zu helfen. Er versucht Schadstoffe über  Bindegewebe (Verspannungen), über die Leber (Fettleber), über die Meningen (Kopfschmerzen), über die Haut (Hauterkrankungen) und den Darm (Durchfälle bis hin zur Colitis) usw. zu entgiften.

Lassen Sie es nicht erst zu ernsten Erkrankungen kommen, machen sie vorher eine gründliche Entgiftung , die wir in Form  von Infusionen anbieten. Nach wenigen Infusionen werden Sie sich besser fühlen, die Stimmung wird besser, die Schmerzen reduzieren sich und die Leistungsfähigkeit steigt.

Ein gutes Beispiel ist die Fettleber.

Bei dieser Erkrankung lagern die Leberzellen Fetttröpfchen ein und werden dadurch weniger funktionsfähig. Da die Leber aber unsere Müllabfuhr darstellt, also 90% aller Entgiftungsvorgänge über die Leber gehen müssen, kann man sich vorstellen, dass die Verfettung nicht gerade gut sein kann. Forscher wiesen jetzt in einer Studie nach, dass die Fettleber innerhalb von 9 Jahren doch zu einer Leberzirrhose führen kann.

Eine Fettleberhepatitis kann auch zu jeder Zeit entstehen und diese kann lebensbedrohend sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: pascoe-global.com

   
© Praxis Dr. H. Dekant - Designed by PC-Service Staffl